Mit Herz, Seele und Verstand

Hallo !

Ich wünsche Allen ein frohes und gesundes neues Jahr 2017 !

Hoffentlich wird alles besser, als es jetzt so rundherum aussieht!!! Die Lage ist nicht gerade einfach…viele Konflikte,der Terror, die Umweltverschmutzung …und und und… da könnte man fast den ganzen Tag so weiter machen und sich dann ganz schlecht fühlen.

Doch was hilfts ?  Wir alle müssen versuchen den ganzen negativen Dingen um uns herum etwas entgegenzusetzen! Wir alle sind aufgefordert unser Licht gegen die Dunkelheit zu wenden und sie somit zu vertreiben ! Jeder kann bei sich selbst im Kleinen anfangen ! Zuerst beginnt es mit Selbst-Liebe und Selbst-Wertschätzung ! Macht Euch nicht selbst klein, lasst nicht zu, daß der Kritiker und Schwarzseher in Euch die Möglichkeit hat Euch klein zu halten! Kümmert Euch um Eure Bedürfnisse und Gesundheit, denn nur, wenn es einem selbst gut geht, kann man sich erst richtig um andere Menschen kümmern !

Ich hatte leider im ausgehenden Jahr zunehmende gesundheitliche Probleme und war auch sonst so von anderen Dingen umlagert und beschwert, daß ich hier nicht schreiben konnte…und auch meiner Berufung nicht nachgehen konnte.

An erster Stelle steht für mich jetzt, daß ich mich um meine Gesundheit kümmere. Seit Jahren war ich nicht mehr beim Arzt und habe mich durchchecken lassen…ich hoffe, daß meine Schwindelgefühle mit Koordinations-schwierigkeiten, die mir vorgaukeln, ich befände mich auf einem Schiff in Schieflage sich wieder in Luft auflösen .

Gerne würde ich mit neuer Energie meine Projekte angehen..aber für die nächsten mindestens 2 Monate werde ich kürzer treten. Mein Heimarbeitsjob ist solange auf Eis gelegt…das hatte ich schon lange mal vor, habe es aber nie gemacht. Jetzt habe ich es getan.

Jede Mutter, Hausfrau, Hausmann kennt das… man hat den Haushalt, die Kinder, die Haustiere…die Arbeit… da bleibt meistens nicht viel Zeit für etwas anderes. Nicht nur mir ist nur aufgefallen, daß ich in letzter Zeit sehr unausgeglichen bin  und mich bestimmte Dinge seelisch sehr belasten. Da ist Aufräumarbeit zu leisten und dafür brauche ich Zeit.

Vielleicht werde ich meinen Weg hier dokumentieren…aber das steht noch nicht fest.

Vielleicht hilft es auch anderen, die gerade in einer ähnlichen Lage sind…wer weiß ? Ich habe mich jetzt gezwungen bei mir hinzuschauen und dann etwas zu ändern. Gerade Menschen mit einer hohen Sensibilität ( bei mir hieß es ja immer : „Schaff Dir ein dickeres Fell an…Du bist viel zu sensibel!“ ) laufen Gefahr sich alles zu sehr anzunehmen und dann überwältigt zu werden von Gefühlen.Man fühlt sich  für zu viel zu viel verantwortlich, hat ein schlechtes Gewissen zu wenig zu tun etc  und droht dann langsam aber sicher auszubrennen.  Doch das kann nur passieren, wenn wir unsere Grenzen überschritten haben… die Schutzmauern nicht mehr da sind, die wir gelernt haben uns nach und nach aufzubauen. Wenn zu viel passiert ist, was uns in unserem Inneren getroffen hat und wir unser Talent und Veranlagung nicht richtig nutzen können…dann passiert es, daß wir uns selbst nicht mehr schützen können. Auch fühlen wir uns schnell  egoistisch und selbstsüchtig, wenn wir mal an uns denken…das ist aber falsch !!!

Wir sollten uns selbst der beste Freund sein, denn wir selbst sind es, die immer bei uns sind. Wir sollten uns nicht kritisieren sondern aufbauen und unterstützen.

Erst dann können alle anderen auch von unseren Taten profitieren…erst dann können wir andere richtig unterstützen, halten und aufbauen!

In diesem Sinne : seid Euer bester Freund und tut Euch was Gutes !

Herzliche Grüße, Stella

 

 

 

 

 

 

 

Geh Deinen Weg und lass die Leute reden.

Dante Alighieri

In einem guten Wort steckt Wärme für drei Winter.

Aus der Mongolei 

Denke nicht so oft an das, was Dir fehlt, sondern an das, was Du hast.

Marc Aurel

Auch eine Reise von tausend Meilen beginnt mit einem Schritt .

Laotse (6. oder 4. – 3. Jh. v. Chr.)

1-dez

Die Freude steckt nicht in den Dingen, sondern im Innersten unserer Seele.

Therese von Lisieux

Hallo !

Hier kommt ein kleines Update …

Meine Familie hat mich ganz schön im Griff …lach … deshalb bin ich auch nicht jeden Tag hier und kann weniger, als ich es eigentlich möchte, im Blog schreiben.

Aber so langsam möchte ich mir mehr Zeit dafür nehmen …mal sehen, ob es klappt. Meine Tarot und Orakelkartensammlung ist ziemlich gewachsen und ich müsste ganz dringend mal meine Liste hier überarbeiten. In den letzten Wochen habe ich mich wieder mehr mit dem Tarot beschäftigen können und habe mir auch vorgenommen hier wieder mehr zu der ein oder anderen Karte zu schreiben. Auch muss ich unbedingt meinen Etsy Shop wieder öffnen und dort auch einiges ändern… ja, ich habe viel vor 🙂  Aber immer langsam und Schritt für Schritt … nichts übereilen …:)

Heute lacht mich die Sonne an und ein klarer blauer Himmel trägt zu meiner guten Stimmung bei…obwohl es klirrend kalt ist.

Ich wünsche Allen einen wunderschönen Tag !

Stella